Group svg

In kurzer Zeit ausgereifte Lösungen entwickeln.

Thursday, August 31, 2023

Zeit, Motivation und Ideen sind wertvolle Ressourcen in einem Unternehmen. In Teamsitzungen wird darauf leider zu wenig Rücksicht genommen. Die Folge ist, dass viele Mitarbeitende das Meeting müde, frustriert und planlos verlassen. Das kannst du mit der Methode "the 6 Thinking Hats" von Edward de Bono leicht ändern.

Ideenentwicklung in Meetings: Wie ihr in kurzer Zeit zu ausgereiften Lösungen gelangt.

Stell dir vor, du bist Teil eines Teams und ihr habt ein Meeting, um ein Projekt zu planen.  Du bringst deine wichtigsten Argumente und Ideen ein. Die Anderen tun das aus ihrer Sicht und schon bald befindet ihr euch in einer Detail-Diskussion und die  unterschiedlichen Meinungen können sogar eine emotionale Debatte auslösen. Am Ende gehen wertvolle Ideen verloren und manche Teammitglieder fühlen sich nicht gehört. Das ist alles andere als optimal!

In so einem Fall hilft das Modell der Sechs Denkhüte von Edward de Bono. Keine Sorge, du musst dich nicht verkleiden. Die Hüte sind nur symbolisch gedacht, sie repräsentieren eine bestimmte Haltung oder Perspektive. 

Wie läuft eine Sitzung mit der Methode der 6-Denkhüte von De Bono ab? 

Eine Person nimmt symbolisch den blauen Hut (= Moderator). Sie achtet auf das Zeitmanagement und  stellt sicher, dass alle Stimmen gehört werden. Der Moderator gibt die Struktur vor und dokumentiert die ausgesprochenen Ideen aller Teammitglieder. 

Wofür stehen die anderen 5 Denkhüte?

Die metaphorischen Hüte dienen als Hilfsmittel, um unterschiedliche Denkstile zu symbolisieren und den Denkprozess strukturiert zu gestalten. Die Sitzungsteilnehmer:innen wechseln bewusst ihre Perspektive und suchen Antworten auf die dem Hut zugeordneten Fragen. 

Wir beginnen mit dem weißen Hut, er steht für die Fakten. Alle konzentrieren sich auf den IST Zustand und objektive Informationen. Das Team sammelt Daten und stellt sicher, dass Entscheidungen auf einer soliden Grundlage getroffen werden. Hier geht es darum, objektive Daten und relevante Informationen auszutauschen, ohne dabei persönliche Meinungen einzubringen. Nach einigen Minuten wechselt das Team die Perspektive und konzentriert sich auf das Negative. 

Beim schwarzen Hut geht es um die Risikoanalyse. Jeder überlegt, was schiefgehen könnte und welche möglichen Probleme, Fehler oder Schwachstellen auftreten könnten. Wichtig ist, dass jeder seine Erfahrungen einbringt. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass das Team später auf unangenehme Überraschungen reagieren muss. 

Der rote Hut bezieht sich auf Gefühle, Intuition und Bauchgefühl. Der rote Hut erlaubt den Teilnehmern, ihre Emotionen und persönlichen Meinungen auszudrücken, ohne diese rechtfertigen zu müssen. Das ermöglicht ein tiefergreifendes Verständnis der möglichen Auswirkungen, wie z.B. die Gerüchteküche. 

Der gelbe Hut steht für Optimismus. Er betrachtet die positiven Aspekte, Chancen und Vorteile einer Idee. Der gelbe Hut ermutigt zu optimistischem Denken und hilft, Lösungen zu finden. Was sagen andere über das Projekt, wenn alles läuft wie geplant? Welche positiven Folgen könnte es geben?

Der grüne Hut fördert kreatives und laterales Denken. Der grüne Hut ermutigt zu neuen Ideen und unkonventionellen Ansätzen. In dieser Phase sind die Teammitglieder eingeladen, "out of the box" zu denken. Das fördert innovatives Denken und eröffnet neue Perspektiven.

Am Ende einer Denksitzung zieht der Moderator eine Zusammenfassung und fasst die wichtigsten Punkte zusammen. Es können aber auch alle die Perspektive des blauen Hutes einnehmen.
So ordnet und strukturiert ihr die gesammelten Ergebnisse gemeinsam. 

Als Abschluss können konkret Aufgaben verteilt werden, die bis zum nächsten Termin zu erledigen sind.

Edward de Bonos Methode der Sechs Denkhüte bringt eine Struktur in jedes Teammeeting. Alle sind aufgefordert, ihr Wissen, ihre Erfahrung und Bedenken beizutragen. Damit dieser Prozess fließend verläuft, ist er klar strukturiert. Statt gegeneinander zu diskutieren, reden alle gemeinsam über einen Aspekt. 

In diesem Video erkläre ich die 6 Denkhüte von Edward de Bono anhand einiger Beispiele. 

Du willst deine Redekompetenz verbessern?

Schau dir mal diese 3 Möglichkeiten an.